Über mich …

Über mich und dich und diese Webseite

Mein Kurzvorstellung online lautet meistens:
Österreicherin, Ethnologin, Künstlerin.
In Englisch beginnen diese Worte alle mit A:
Austrian, Anthropologist, Artist

 

Aber das war nicht immer so. Kreativität gehörte zwar schon immer zu meinem Leben, aber ich habe sie lange ignoriert und vernachlässigt.

 

Nach einer längeren Trockenperiode erwachte meine Künstlerin in den letzten Jahren mehr und mehr zu neuem Leben  – Dank Gottes Wirken im meinem Leben und der Heilung, Befreiung und Inspiration, die er geschenkt hat. Aber auch bedingt durch schwierige Zeiten und Umbrüche, die mir zeigten, dass ich einen wichtigen Teil meiner selbst vernachlässigt habe.

 

Darum ist es mir ein großes Anliegen, auch anderen zu helfen, in ähnlicher Weise zur inneren Heilung und Befreiung zu finden –  durch die Kunst und vielleicht auch für die Kunst, zu einer ganzheitlichen Lebensweise und Spiritualität.

 

Early art instructions as a teenager with Dolf Scheweder
Kunstunterricht als Teenager im Italien Urlaub bei einem befreundeten Künstler, Dolf Scheweder

Über die Künstlerin

Ich bin Österreicherin, in Wien geboren, und lebe derzeit in Oberösterreich. Ich bin eine Weltenbummlerin und habe in mehr Ländern gelebt als mir lieb ist. Für eine Zeit war meine Kurzvorstellung: ich lebe auf drei Kontinenten, aber habe nirgends ein Zuhause. Nachdem ich 20 Jahre lang in Afrika gearbeitet habe, wurde mir der nomadische Lebensstil zu viel.
Das war der Zeitpunkt auf den meine innere Künstlerin gewartet hat um wieder zum Vorschein zu kommen. Das war auch der Moment auf den Gott hingearbeitet hat, durch Heilung und Befreiung, mir schließlich den Mut gab, zu meiner neuen Berufung zu stehen – nämlich meine künstlerische Begabung nicht nur nebenbei als Hobby sondern ernsthaft, wenn möglich Vollzeit zu verwenden. (Noch befinde ich mich in einer Übergangszeit, in der ich meine bisherige Anstellung langsam zu einem guten Abschluss bringe.)

 

In den Jahren wo mein innerer Künstler verschüttet war, arbeitete ich in ganz verschiedenen Bereichen: Kunststofftechnik, Kirchliche Gemeindearbeit, Konferenz-Organisation, Linguistik, soziolinguistische Forschung, Kulturanthropologie (ethnologische) Forschung und Beratung.

 

Zu meinen Hauptinteressen gehören das Verstehen anderer Menschen und Kulturen; die Schönheit der Natur – Sonnenuntergänge, Wolken, Vögel, Bäume; verschiedene Arten von Kunst – Malerei, Zeichnen, Fotografie, und natürlich Tanz, unter anderem Anbetungstanz; mein Glaube, dem Messias nachfolgen, in Gottes Gegenwart leben, und Gott durch mein Leben und meine Kunst verherrlichen sind mir sehr wichtig. Bedingt durch meine eigene Erfahrung ist es mir ein großes Anliegen, anderen zu helfen, in ähnlicher Weise Heilung und Befreiung durch Immanuel (ein Name Jesu der “Gott mit uns” bedeutet) zu finden und ihre Gaben zur Ehre Gottes zu verwenden.

 

Mein Selbstverständnis als Künstlerin (artist statement)

Für viele Jahre war die Malerei für mich eine erfreuliche, aber entbehrliche Nebenbeschäftigung. Dachte ich zumindest. Inzwischen merkte ich, dass Künstlersein ein wichtiger Teil von mir ist und Malerei eine Lebensnotwendigkeit; ein Teil meiner selbst den ich nicht vernachlässigen darf. Wenn ich keine Zeit zum Malen habe, verkümmert etwas Wesentliches in mir und ich “blühe” nicht mehr. Meine Kunst ist Ausdruck meiner Kreativität, meiner Erfahrungen, meines Erlebens mit Gott. Ich möchte durch meine Kunst Gott verherrlichen und Menschen zum Segen werden. Manchmal sind meine Bilder einfach eine Widerspiegelung der Schönheit der Natur, manchmal ein Versuch geistliche Realitäten auszudrücken und zu vermitteln, so wie ich sie sehe und erlebe, und damit andere einzuladen, diese Realitäten zu erforschen und zu entdecken.

 

Ein wiederkehrendes Thema in meiner Malerei sind spirituelle Bilder die mir in meiner Heilung und zum Verständnis geistlicher Realitäten halfen. Mein Wunsch ist es, auch anderen zu helfen, ihre spirituellen Bilder, Vorstellungen, Erinnerungen, Gotteserfahrungen, Visionen, Ziele, u.ä. bildnerisch festzuhalten. Diese Bilder sind ein sich Erinnern und Wertschätzen von diesen Eindrücken und Erlebnissen und können dadurch eine wichtige Rolle in unserer Heilung spielen.

 

Über meine Malerei

Während der letzten mehr als 15 Jahre habe ich vor allem mit Aquarellfarben gemalt. Auch heute ist das oft mein bevorzugtes Medium. Ab und zu habe ich mich mit Pastell beschäftigt. Ende 2012 bis Mitte 2013 begann ich mit Acrylfarben zu malen und habe in der Zeit viel experimentiert, auch thematisch. Heute verwende ich sie wenn das Thema oder die Größe des Bildes danach verlangen. Im letzten Jahr habe ich erste Versuche mit Tempera, Gouache und Öl gemacht. Es muss sich noch herausstellen, ob eines dieser Medien die Königin der Malerei  (Aquarell) von ihrem Thron stoßen kann. In letzter Zeit male ich vermehrt mit Wachssalben.
Plein Air with Heinz Knapp
Plein Air Malerei – Workshop mit Heinz Knapp in der Wachau, Niederösterreich 1999
Ich bin vielseitig interessiert und das zeigt sich auch in der Malerei. Ich probiere gerne etwas Neues aus und experimentiere viel. Trotzdem gibt es Elemente und Themen, die wie ein roter Faden immer wieder auftauchen – z.B. bestimmte Farben, Licht und Wasser, mein Glaube und alle Arten von Tanz – daraus ergab sich auch mein Künstlername Faith-Dance (wörtlich Glaube-Tanz, oder frei übersetzt Tanzender Glaube).
Artcross conference 2014
Bei der Artcross Konferenz 2014 im Malerei Workshop mit Eva Flatscher

Weitere Details gibt es in meiner Künstler Biografie.

 

Über diese Webseite

Es ist mir ein Anliegen, anderen Menschen zu helfen, in ähnlicher Weise wie ich Heilung und echte Freiheit für und durch die Kunst zu finden, so dass sie aufblühen und zu einer ganzheitlichen Spiritualität finden. Dazu gehört das Ausleben der künstlerischen Begabungen, denn ich bin überzeugt, dass in den meisten Menschen solche Begabungen schlummern.

Zentrale Themen

  • Inspirationen und Ermutigung auf unseren inneren Künstler zu hören.
  • Bücher die ich hilfreich fand.
  • Persönliche Erfahrungen, die mich geprägt haben.
  • Interviews mit anderen Künstlern.
  • Praktische Tipps.
  • Zitate.
  • usw.

 

Über dich

Ich bin schon sehr gespannt und freue mich darauf, wie Gott diese Webseite gebrauchen wird, um DICH zu segnen und DIR zu helfen, aufzublühen.

Vielen Dank für deinen Besuch! Wenn du Fragen hast, fühl dich frei mich zu kontaktieren oder unten einen Kommentar zu schreiben. Vergiss nicht den Newsletter zu bestellen, der Bonus Material enthalten wird. Ich freue mich schon auf die Kontakte mit anderen bestehenden und potentiellen Künstlern, die auf einem ähnlichen Weg unterwegs sind.

 

P.S.

For English speakers: In case you are wondering – no, Faith-Dance is not my real name, but in the English-speaking context it works better than my real name. My first name is usually mispronounced by English speakers, to the point that I no longer recognize it. So, Faith-Dance works much better and describes two of my main interests. If we ever meet in person, you can call me [YOU-ta] as in Utah. ;-)

 

Für Deutsch-Sprachige ist es wahrscheinlich ohnehin klar, dass Faith-Dance (bzw. Tanzender Glaube) nicht mein richtiger Name sein kann. Da ich mich viel in Englisch-sprachigen Kontexten aufhalte, kam mir der Künstlername Faith-Dance sehr gelegen. Mein richtiger Name (Jutta) wurde nämlich meist falsch ausgesprochen, manchmal so arg, dass ich ihn nicht wieder erkannt habe. ;-)