Aquarell

Bilder mit Aquarellfarben gemalt

Das moderne Portrait in verschiedenen Techniken

Das moderne Portrait in verschiedenen Techniken

Mitte Mai habe ich an meinem letzten Wahlseminar für das Kunststudium teilgenommen. Das Thema interessiert mich schon lange und mit Hilfe meiner JKPP Freunde habe ich auch immer wieder die Portrait-Malerei geübt. Diesmal ging es aber nicht nur um die “normale” Portrait-Malerei.

Aus der Kursbeschreibung auf der Webseite:

Von jedermanns Kindheit bis zu Leonardos Mauerfleck ist die verfremdende physiognomische Wahrnehmung Nährstoff von Deutung und Erkenntnis. Dabei kann auch „nur das innere Bild“ der Physiognomie des Anderen zur Geltung kommen (wie z.B. bei Beckmann, Ensor, Kokoschka, Modigliani, Schiele, Picasso u.a.).

Im Portrait-Seminar wird besonderer Wert auf die eigene Sicht und die subjektive Bildsprache gelegt, wodurch das Erkunden des Gegenübers zugleich die Erkundung des eigenen „Ich“ unterstützt.

Es ging hierbei weniger darum Portraits zu malen, die der dargestellten Person zu 100% ähnlich sieht, sondern der Schwerpunkt lag mehr auf den verschiedenen Techniken, die man bei einem modernen Portrait einsetzen kann.

Ähnlichkeiten mit lebenden Personen sind darum mehr oder weniger Zufall. ;-)

Wenn man beim modernen Portrait trotzdem eine bestimmte Person darstellen, ist es vor allem wichtig, dass die Augenpartie stimmt und zum Wiedererkennungseffekt führt.

LKS Weiterführungsseminar 3

LKS Weiterführungsseminar 3.

Im Februar fand das vorletzte Pflichtseminar meines Kunststudiums statt. Es gab wieder jede Menge Theorie zu verdauen und daneben haben wir uns hauptsächlich mit den Übungen zur Abschlussarbeit beschäftigt.

Die Unterrichtsthemen im Überblick:

  • Techniken großer Meister
  • Analyse und Synthese von Bildobjekten; Abstrahierung; gegenstandslose Malerei
  • Kunsttheorie 1 (kunsttheoretische Betrachtungen: Anthropologie und Kunst, Psychologie der Kunst und philosophische Kunstbetrachtung)
  • Die Gestaltung im Bild: Kriterien, Möglichkeiten, Ausdruck in der Komposition
  • Übungsarbeiten zu den klass. Stilen (Impressionismus, Expressionismus, Kubismus, Futurismus u.a.)
  • Kunstgeschichte 3
  • Materialkunde 3
  • Techniken 3
  • Übungen von thematischen Bildern zum Studienabschluss

Thematische Bilder

In Vorbereitung für die Abschlussarbeit bekamen wir diesmal die Gelegenheit uns an thematischen Bildern zu üben. Wir bekamen zwei Themen vorgegeben und haben erst einmal ein ganze Reihe einfacher Skizzen angefertigt, wovon wir dann im zweiten Schritt die besten zB mit Aquarell auf Papier mehr ausgearbeitet haben, bevor wir dann im dritten Schritt das endgültige Themenbild auf Leinwand malten.

Themen zur Auswahl waren

  • Werden und Vergehen
  • Wege des Lebens

In meinem Fall, habe ich mich zuerst für einen Entwurf zum Thema “Wege des Lebens” entschieden. Diesen habe ich mit Aquarell auf Papier detaillierter umgesetzt. Als ich merkte, dass der Schwerpunkt auf der falschen Seite ist, habe ich einen zweiten Entwurf, spiegelverkehrt aber weniger ausgearbeitet gemalt, und auf diesem Entwurf basierend, dann das endgültige Themenbild mit Acryl auf Leinwand gemalt.

Danach habe ich zwei Entwürfe vom Thema “Werden und Vergehen” aber nur bis zum zweiten Schritt ausgearbeitet, und zwar mit Gouache auf Papier.

LKS Weiterführungsseminar 2 Hausaufgaben

LKS Weiterführungsseminar 2 Hausaufgaben

Auch nach dem Weiterführungsseminar Nr. 2 erhielten wir eine Liste von Hausaufgaben, die bis zum dritten Weiterführungsseminar zu erledigen waren. Diesmal ging es darum die gelernten Prinzipien von der Darstellung des Körpers zu üben. Mehrere dieser Hausaufgaben habe ich bereits als Teil der 30in30 Herausforderung im Januar 2015 gepostet. Hier sind sie noch  einmal im Überblick.

Aufgabenstellungen

  • 7 Portraits in Pastell, Kohle, Rötel oder Bleistift
  • 3 Aktstudien in verschiedenen Techniken
  • 1 Menschengruppe
  • 1 expressiv/abstrahierendes Bild Menschen im Raum und in der Natur
  • 1 Selbstportrait mit Hilfe eines Spiegel in Bleistift, Kohle oder Rötel
  • 1 Blatt mit mehreren Handstudien
  • 1 Blatt mit mehreren Fußstudien

 

 

Heute ist Herbstanfang – Aquarell Malerei

Heute ist Herbstanfang – Aquarell Malerei

Heute ist der offizielle Herbstbeginn und Google hat dafür ein bewegtes Doodle. Somit ist das der richtige Tag, um mein Bild “Herbst-Bote” zu posten. Diese Aquarell Malerei basiert auf einem Foto, das ich vor vielen Jahren während einem Urlaub in Schladming, Steiermark aufgenommen habe und schon lange malen wollte.Ich habe mich sofort in diesen farbenfrohe Baum verliebt, er wie eine Sonne leuchtet, eine Weide im Hintergrund, einige Büsche, ebenfalls in Herbstfarben, und eine Parkbank die zum Verweilen und zum Genießen der wunderbaren Umgebung einlädt.

Herbstbote Aquarell Malerei
Herbstbote Aquarell Malerei

Das Bild ist derzeit in meiner aktuellen Ausstellung in Bad Schallerbach, Oberösterreich, zu sehen, aber es ist bereits verkauft. Man kann es aber als Kunstdrucke, Poster, Grußkarten und sogar iPhone Hülle hier kaufen.

Grado Sonnenuntergang – Aquarell Malerei

Grado Sonnenuntergang – Aquarell Malerei

Mein Urlaub geht langsam zu Ende und ich kann Grado nicht verlassen, ohne wenigstens ein Bild von hier zu posten.

Das ist einer von vielen tollen Sonnenuntergängen, die ich hier erlebt habe. Es zeigt den Blick von Grado Pineta Richtung Grado. DIe Skyline von Grado’s Stranshotels ist deutlich zu sehen, ebenso wie die Reflektion im Meer. Die Farbe des Himmes und desse Spiegelung waren jeden Tag anders. Diesmal dominierte die Farben Kornblumenblau, Pink und Violett; die Mischung ist schwer zu beschreiben. Ich bin mir nicht sicher, ob meine Malerei der tollen Athmosphäre gerecht wird und dem Meisterkünstler der diesen Himmel gemalt hat.

Sonnenuntergang Grado Aquarell Malerei
Sonnenuntergang Grado – Aquarell Malerei
Das Bild ist zum Verkauf – bei Interesse mich einfach kontaktieren. Kunstdrucke, Poster und Grußkarten kann man hier kaufen.

Mattsee Seeblick – Aquarell Malerei

Mattsee Seeblick – Aquarell Malerei.

Hier ist der Mattsee Seeblick vom Dachfenster des Schosses aus gesehen. Mattsee liegt in der Nähe von Salzburg, wo ich derzeit an der Leonardo Kunstakademie studiere. Das gestrige Bild habe ich mit Gouache gemalt, dieses mit Aquarellfarben. Es zeigt den Ausblick von den Dachluken zum südöstlichen Seeufer. Mehrere Bootshäuser sind ein Hinweis, dass hier viele Bootsfreunde wohnen oder Urlaub machen. Die zwei größeren Häuser könnten Hotels oder Frühstückspensionen sein. In Mattsee vermietet fast jeder Einheimische Zimmer an die zahlreichen Urlaubsgäste. Außerdem kommen viele Schulen hierher zu Sportwochen oder Schullandwochen. Unter anderem sehe ich die Schüler wenn sie selbst bei Regen auf dem See Segeln oder Windsurfen lernen. Im übrigen hat auch der Hawaiische Volkssport Stand-Up-Paddling (SUP) seinen Weg hierher gefunden und ich habe die ersten Freunde davon auf dem See beobachtet.
Mattsee Seeblick - Aquarell Malerei
Mattsee Seeblick – Aquarell Malerei

Van Gogh und neue Serie

Bedingt durch meine Hausaufgaben für das Kunststudium, werde ich immer wieder Bilder “alter Meister” malen. Bisher habe ich das nur selten gemacht, weil mir reines Abmalen widerstrebt. Trotzdem ist mir klar, dass man dadurch sehr viel lernen kann. Insofern habe ich schon im letzen Jahr einzelne “Copycat” Bilder gemalt, allerdings meist in einer anderen Technik als das Original.

Diesmal war die Aufgabestellung Aquarelle früherer Künstler in Aquarell zu malen. Das war wie erwartet ein durchaus interessanter und lehrreicher Prozess. Allerdings konnte ich es nicht lassen, trotzdem meine eigene Variante des gleichen Bildes zu malen. Daraus entstand der Gedanke diese Serie N+N zu nennen – Nachahmung und Neuinterpretation.

Hier sind also die ersten zwei Bilder dieser Serie – eine Nachahmung von Van Goghs Kopfweide und eine Neuinterpretation des gleichen Bildes, die ich beide als Aquarell im März gemalt habe.

Kopfweide 2 * Pollard Willow 2
Kopfweide 2 * Pollard Willow 2
Kopfweide 1 * Pollard Willow 1
Kopfweide 1 * Pollard Willow 1

Welches nun die Neuinterpretation ist lasse ich meine werten Leser selber raten. ;-)

Nachträglich kam ich drauf, dass selbst meine “Nachahmung” keine echte ist, denn Van Gogh hat nicht nur Aquarell sondern auch andere Malmittel wie Kreide für dieses Bild verwendet. Van Gogh schien sehr von dieser Kopfweide angetan gewesen zu sein.Zumindest erwähnte er sie mehrmals in Briefen an seinen Schwager (?) bevor er sie skizzierte und malte.

Kirschenblüte

Kirschblüte ist ein wichtiges Thema in der Gegend wo ich wohne. Unter anderem gibt es eine Radrennen das danach benannt ist, so wie eine öffentliche Wanderung, und auch einige Gebäude habe “Kirschblüte” in ihrem Titel. Es ist also nicht schwer zu erraten, dass es in der Gegend hier viele Kirschbäume gibt. Dieses Jahr war die Blüte relativ früh durch den milden Winter und war bereits verwelkt bevor das Radrennen oder die Wanderung stattfanden. Die Wanderung findet diesen Sonntag, 27. April, statt.

Das folgende Aquarell-Bild habe ich am Anfang der Blütezeit Ende März gemalt. Es zeigt einen meiner Lieblingsplätze – eine wunderschöne Allee oberhalb von Finklham.

Finklham Allee, 40x30cm, Aquarell auf Papier

Karfreitag – Es ist vollbracht!

Karfreitag – Es ist vollbracht!

Karfreitag Aquarell painting
Karfreitag Aquarell painting

Joh 19,30
Nachdem er ein wenig von dem Essig genommen hatte, sagte er: »Es ist vollbracht.« Dann neigte er den Kopf und starb.

Mt 27, 50-54
50 Jesus aber schrie noch einmal laut auf; dann starb er. 51 Im selben Augenblick riss der Vorhang im Tempel von oben bis unten entzwei; die Erde begann zu beben, die Felsen spalteten sich, 52 und die Gräber öffneten sich. Viele verstorbene Heilige wurden auferweckt. 53 Sie kamen nach der Auferstehung Jesu aus ihren Gräbern, gingen in die Heilige Stadt und erschienen vielen Menschen. 54 Als der Zenturio und alle die bei ihm standen, das Erdbeben sahen und alles was sich ereignete, wurden sie von Furcht erfüllten und sagen, “Wahrlich, das ist der Sohn Gottes.”

LKS Aufbauseminar

LKS Aufbauseminar

Das LKS Aufbauseminar war das zweite Pflichtseminar im Kunststudium an der Leonardo Kunstakademie Salzburg. Viele Themen vom Grundlagenseminar fanden hier ihre Fortsetzung.

Die Unterrichtsthemen dieses Blockes waren:

  • Einführung und Grundlagen des Aquarells (Farbmischungen)
  • Wirkungsweise von Farben
  • Farbenlehre, Farbmischungen, Farbperspektive
  • Perspektive (Fortsetzung)
  • Licht und Schatten (Fortsetzung)
  • Die Möglichkeiten der Tuschemalerei bzw. der Lavierung
  • Ausdrucksmöglichkeiten von Feder und Rohrfeder in der Tuschezeichnung
  • Kunstgeschichte 1
  • Materialkunde 1
  • Techniken 1

Der erste Teil mit dem Schwerpunkt Farbenlehre und Aquarell wurde von Barbara Schiestl-Seebacher unterrichtet. Der zweite Teil von Prof. Hannes Baier. Dabei ging es um Tuschemalerei und Lavierungen, sowie die ersten Teilen des theoretischen Unterrichts in Kunstgeschichte, Materialkunde und Maltechniken.

Anmerkungen zu den oben gezeigten Bildern:

  • Die ersten zwei sind sogenannte Farbkompositionen, wo ein realistisches Bild (meist ein Kalenderblatt) als abstrakte Farbflächen wieder gegeben wird, sodass die gleiche Stimmung entsteht.
  • Die darauf folgenden sechs Bilder nenne ich “Quickies” – Aquarellbilder die wir in sehr kurzer Zeit, also ohne Aufmerksamkeit auf Details, gemalt haben um freier und lockerer zu werden.
  • Dann kamen verschiedene Kohle, Tusche und Lavierungsübungen.
  • Das Abschlussbild vom LKS Aufbauseminar basierte auf einem Aquarell von Prof. Baier, das wir zuerst in Kohle und dann in Aquarell malten. Es zeigt eine malerische Lichtung im Wald mit einem Waldbach, wo sich die Bäume spiegeln.

Verkaufte Bilder 2013

Anstelle eines richtigen Jahresrückblick (den ich vielleicht noch später nachholen werde), möchte ich einfach eine kleine Collage der verkauften Bilder mit euch teilen. Die Hälfte davon wurde während der Ausstellung im CVJM Wien im November verkauft.

Es war ein sehr produktives Jahr – ich habe 125 Bilder gemalt, wobei Übungszeichnungen nicht mitgerechnet sind. Teilweise ist das das Resultat von zwei “30 in 30 Challenges” an denen ich teilnahm und dank der zusätzlichen Freizeit durch einen verlängerten Krankenstand.

Von den 125 habe ich 16 Bilder verkauft, und eines das vor 2013 entstanden ist. Alles in allem, nicht schlecht. Vor allem für jemanden wie mich, der das noch nicht Vollzeit macht.

2013 Verkauft Collage
2013 Verkauft Collage

Die meisten Bilder wurden von persönlichen Freunden gekauft. Insofern wäre es nett, wenn sich im kommenden Jahr die Gruppe meiner potentieller Käufer vergrößert und auch die Leserschaft dieses Blogs.

Allen die bereits treu meinen Blogposts gefolgt sind, ein dickes Dankeschön!