Realismus

Einladung zur Vernissage im Café Kronberg

Einladung zur Vernissage im Café Kronberg

Nächste Woche ist es soweit: meine nächste Ausstellung im Café Kronberg – diesmal zusammen mit Dr. Wolfgang Steinmaurer – wird mit einer Vernissage eröffnet.

Vernissage der Ausstellung LEBENsWEGE im Café Kronberg in Scharten

Ort: Café Kronberg, Kronberg 55, 4612 Scharten

Vernissage: Freitag, 12. Februar 2016 um 18 Uhr

Ausstellung: 13. Februar bis 3. April 2016 zu den üblichen Öffnungszeiten (Mi – Sa 11-22 Uhr, So bis 18 Uhr).

Wolfgang und ich haben miteinander das zwei-jährige Kunststudium an der Leonardo-Kunstakademie Salzburg von 2013-2015 absolviert. Die großräumige Wandfläche des Café Kronberg bietet Platz für 70-80 Bilder und so entschlossen wir uns zu einer Gemeinschaftsausstellung.

Unter dem Titel LEBENsWEGE bieten wir euch ein breitgefächertes Programm: Wolfgang kommt mehr von der abstrakten Kunst her und entwickelt sich Richtung Realismus; ich selber komme mehr aus dem Realismus und bewege mich Richtung abstrakte Kunst.

Dazu kommt ein Empfang mit Ladymost, ein speziell für den Abend kreiertes Menü “Kunst am Teller” und die musikalischen Beiträge von Michaela Fürnschlief auf der Ziehharmonika (Mitglieder der Quetschwork Family). Die Begrüßung erfolgt durch Ing. Hans Roithmeier, unserem Gastgeber. Zur Einführung spricht DI Markus Nöttling von der Galerie Nöfa Wels, wo ich vor einem Jahr bei der Gruppenausstellung mehrerer christlicher Künstler mitgemacht habe.

Vernissage der Ausstellung LEBENsWEGE im Café Kronberg in Scharten

P.S. Das Café Kronberg bietet auch Übernachtungsmöglichkeiten für Weitergereiste an.

Wasserschi fahrende Schwestern – Gouache Malerei

Wasserschi fahrende Schwestern – Gouache Malerei

Eine meiner letzten Hausaufgaben für die Kunstakademie ist eine ‘beinahe’ Aktzeichnung mehrerer Menschen. Ich habe dieses Bild von den Windsor Schwestern gewählt, das ich auf Pinterest und Flickr gefunden habe. Das Referenz Foto ist von Ted Van Pelt. Ich habe sie mit Gouache auf dunkelblauen Papier (Canson Mi-Teintes) gemalt.

Gleichzeitig geht auch die 30in30 Herausforderung mit Leslie Saeta zu Ende. Allerdings habe ich noch nicht alle Bilder gepostet, die ich dafür gemalt habe.

Drei Wasserschifahrer
Drei Wasserschifahrerinnen

Claudia 4 JKPP – Bleistift Portrait

Claudia 4 JKPP – Bleistift Portrait

Das sechste Portrait ist von Claudia, wieder einem JKPP Gruppenmitglied, die unter “Heal and Inspire” auf Flickr zu finden ist. Ich habe sie schon einmal vor einem Jahr portraitiert, aber eine jüngere Ausgabe von ihr. Der Eintrag ist hier zu finden.

Zur Abwechslung habe ich mal wieder ein Portrait in Bleistift gemacht und habe den Eindruck, dass mir dabei die Schattierungen noch immer am besten gelingen.

Claudia 4 JKPP
Claudia 4 JKPP

Claudia wohnt in Berlin und ihre Flickr Seite kann man hier finden.

Jean Marc 4 JKPP – Kohle Portrait

Jean Marc 4 JKPP – Kohle Portrait

Dieses Portrait von Jean Marc ist das fünfte Portrait und der fünfte Beitrag zur 30in30 Herausforderung mit Leslie Saeta. Jean Marc ist wie die anderen vor ihm Mitglieder der JKPP (Julia Kay’s Portait Party) auf Flickr. Das Portrait ist mit Kohle auf farbigem Papier gezeichnet. Er hat ein sehr gewinnendes Lächeln. Denkt ihr nicht auch?

Jean Marc 4 JKPP
Jean Marc 4 JKPP

Jean Marc ist ein französischer Arzt der auf La Réunion arbeitet und zu den “Urban Sketchers” gehört. Hier könnt ihr seine Bilder sehen.

Synchrotron 4 JKPP – Pastell Portrait

Synchrotron 4 JKPP – Pastell Portrait

Hier ist das vierte Portrait als vierter Beitrag zur 30in30 Herausforderung mit Leslie Saeta. Synchrotron ist der Flickr Name von diesem JKPP Mitglied. Seine andere Gesichtshälfte liegt im Schatten was einen sehr interessanten Effekt ergibt. Dazu kommt, dass er ungewöhnlich lange Finger hat.

Synchrotron 4 JKPP
Synchrotron 4 JKPP

Synchrotrons Flickr Seite ist hier.

Bilder in Sgraffito Technik – Serie Teil 1

Bilder in Sgraffito Technik – Serie Teil 1

Dies ist Teil 1 einer Serie mit Sgraffito Malerei die ich als Hausaufgabe für die Kunstakademie machte. Der Begriff Sgraffito wird meist mit Wandverputz assoziert und kommt von dem italienischen Wort graffiare (“kratzen”) und ist verwandt mit dem griechischen Wort γράφειν (gráphein) “schreiben”.

Die Sgraffito Technik wie sie Prof. Hannes Baier unterrichtet gebraucht die selben Prinzipien aber auf Papier. Erst trägt man eine großzügige Schicht mit Ölkreiden verschiedene Farben auf das Papier auf. Dann erhöht man den Wachsgehalt indem man mit einem Teelicht über das Papier reibt, und dann desgleichen mit farbloser altmodischer Schuhpaste. Diese Schuhcreme muss ohne Zusätze sein. Ich verwende dafür Erdal Classic. Bevor man aber die Schuhcreme aufträgt, bereitet man eine Mischung von Acrylfarbe mit etwas Wasser vor. Das ist der schwierigste Teil diese Mischung in der richtigen Konsistenz hinzukriegen. Sofort nachdem man die Schuhcreme aufgetragen hat, schüttet man dann diese Mischung über das Blatt und verteilt sie mit wenigen Pinselstrichen. Dann lässt man das ganze trocknen. Wenn die Acryl-Schichte trocken ist, kann man mit einem spitzen Gegenstand ‘malen’ und die unteren farbigen Schichten zum Vorschein bringen.

Vegetable still life
Sgraffito Gemüse Stillleben
Spices still life
Sgraffito Gewürze Stillleben

Beide Bilder basieren auf Skizzen die ich in einem der früheren Kurse gemacht habe. Ein wesentlicher Unterschied ist, dass ich beim zweiten Bild die darunterliegenden Farben willkürlich angeordnet sind, während sie beim ersten Bild bereits auf das Motive abgestimmt wurden. Beides ist möglich und wie man sieht hat beides Vor- und Nachteile.

 

LKS Weiterführungsseminar 1 Hausaufgaben

LKS Weiterführungseminar 1 Hausaufgaben

Wie bei den bisherigen Pflichtseminaren, so auch diesmal, erhielten wir auch nach dem Weiterführungsseminar 1 eine Liste von Hausaufgaben, die wir bis zum nächsten Pflichtseminar daheim malen sollten. Diese wurden dann am ersten Tag des nächsten Pflichtseminars begutachtet und ausführlich besprochen.

Aufgabenstellungen

  • 3 Bilder mit Tempera / Gouache / Öl / Acryl, Motive nach eigener Wahl
  • 8 Landschaften mit Tempera / Gouache / Öl / Acryl
  • 4 Stillleben in Sgrafitto Technik
  • 2 Bilder in Sgrafitto Technik, Motive nach eigener Wahl

Grado Sonnenuntergang – Aquarell Malerei

Grado Sonnenuntergang – Aquarell Malerei

Mein Urlaub geht langsam zu Ende und ich kann Grado nicht verlassen, ohne wenigstens ein Bild von hier zu posten.

Das ist einer von vielen tollen Sonnenuntergängen, die ich hier erlebt habe. Es zeigt den Blick von Grado Pineta Richtung Grado. DIe Skyline von Grado’s Stranshotels ist deutlich zu sehen, ebenso wie die Reflektion im Meer. Die Farbe des Himmes und desse Spiegelung waren jeden Tag anders. Diesmal dominierte die Farben Kornblumenblau, Pink und Violett; die Mischung ist schwer zu beschreiben. Ich bin mir nicht sicher, ob meine Malerei der tollen Athmosphäre gerecht wird und dem Meisterkünstler der diesen Himmel gemalt hat.

Sonnenuntergang Grado Aquarell Malerei
Sonnenuntergang Grado – Aquarell Malerei
Das Bild ist zum Verkauf – bei Interesse mich einfach kontaktieren. Kunstdrucke, Poster und Grußkarten kann man hier kaufen.

Tolstoi Portrait – Aquarell Malerei

Tolstoi Portrait – Aquarell Malerei.

Heute ist der 186. Geburtstag von Leo Tolstoi und Google hat zu seiner Ehre eine animierte Doodle gepostet. Darum habe ich mich spontan entschlossen, heute sein Porträt für die 30in30 Herausforderung zu malen.
Mit Hilfe von Google fand ich ein altes Postkartenfoto von ihm als Vorlage. Das Bild habe ich mit einer limitierten Palette in Aquarell und mit weißer Kreise gemalt. Als ich mir die alten Aquarelle von Albrecht Dürer und anderen ansah, stellte ih fest, dass sie ganz selten nur Aquarellfarben alleine verwendet haben. Sie haben sie oft mit anderen Medien kombiniert, unter anderem mit Gouache, Kohle und weißer Kreide.
Tolstoi Portrait Aquarell Malerei
Tolstoi Portrait Aquarell Malerei
Dieses Bild ist Teil der September Herausforderung mit Leslie Saeta, und hier könnt ihr die Beiträge der anderen Künstler sehen.