bäume

Bilder in Sgraffito Technik – Serie Teil 3

Bilder in Sgraffito Technik – Serie Teil 3

Dies ist Teil 3 einer Serie mit Sgraffito Malerei die ich als Hausaufgabe für die Kunstakademie machte. Der Begriff Sgraffito wird meist mit Wandverputz assoziert und kommt von dem italienischen Wort graffiare (“kratzen”) und ist verwandt mit dem griechischen Wort γράφειν (gráphein) “schreiben”.

Wie diese Maltechnik im Detail funktioniert, habe ich in einem früheren Blog-Post beschrieben. Dies sind nun die letzten zwei Bilder der Serie, die nicht wie die bisherigen ein Stillleben sein mussten.

Hummingbird Sgraffito
Kolibri Sgraffito
Baobab Sgraffito
Baobab Sgraffito

Diese Bilder sind diesmal wie bei Teil 1 der Serie ohne Öllasur. Für das obere habe ich wieder die untere Farbschicht an das Motive angepasst. Im zweiten Fall nur bedingt. Im übrigen ist es sehr schwer diese Bilder zu fotografieren, ohne Glanzflecken auf der glatten Oberfläche, zu haben.

Verzehrendes Feuer – Acryl Malerei

Verzehrendes Feuer – Acryl Malerei

Das ist mein zweites großformatiges Bild. Es hat die gleiche Größe, wie das letzte – 120 x 100 cm (48 x 40 in) und ist auf Deep Edge Keilrahmen gemalt.

Die zwei Reihen von Pappeln führen unseren Blick zu einem sehr hellen Licht in der Mitte, das sich als Feuer entpuppt. Die Bäume am nächsten zum Feuer scheinen zu brennen, aber sie werden nicht verzehrt. Im Licht des Feuers sieht man die Umrisse einer Stadt, die über dem Boden zu schweben scheint. Es ist die Skyline von Jerusalem. Oder vielleicht ist es das himmlische Jerusalem?

Eine Beschreibung von Jahweh, dem Gott der Bibel, ist “Verzehrendes Feuer”:

Denn der Herr, dein Gott, ist ein verzehrendes Feuer, ein eifersüchtiger Gott. 

5. Mose 4,24

Das ist auch der Titel dieses gemalten Bildes. In Gottes Gegenwart ist kein Platz für irgendetwas Sündhaftiges. Gottes Feuer verzehrt alles, das nicht heilig ist. Anderseits, als Gott Moses in der Wüste begegnete, sah Moses einen Busch, der brannte aber von den Flammen nicht verzehrt wurde.  (2. Mose 3)

Verzehrendes Feuer - Acryl Malerei
Verzehrendes Feuer – Acryl Malerei – VERKAUFT

Dieses Bild ist ab Donnerstag auch in der Ausstellung in Graz-Eggenberg zu sehen. Die Ausstellung geht zwei Wochen lang. Danach ist das Bild zum allgemeinen Verkauf. Bei Interesse mich einfach hier kontaktieren. Kunstdrucke, Poster und Grußkarten von dem Bild gibt es hier.

Vernissage und Ausstellung in Graz

Vernissage und Ausstellung in Graz

Noch läuft die Ausstellung “Tanz der Bäume” im Atrium in Bad Schallerbach eine knappe Woche. Bereits in drei Wochen reise ich mit dem Großteil der Bilder nach Graz für die nächste Ausstellung.

Einladung Vorderseite für die Ausstellung in Graz-Eggenberg

 Vernissage:  DO, 13. November 2014, 18:30 Uhr, bei der Ulrike Stroh aus eigenen Texten lesen wird. Kordelia Haberkorn-Kaduku wird für die musikalische Begleitung sorgen.

Ausstellung: FR, 14. —FR, 28. November 2014 (MO-FR 8-12h, DI 15-18h, SO 8-11h)

Adresse: Evangelische Kirche Graz-Eggenberg, Burenstraße 9, 8020 Graz
www.christuskirche.graz-eggenberg@evang.at

Die Ausstellung „Tanz der Bäume“ ist eine Hommage an unsere Mitgeschöpfe die Bäume. Mit einer Vielfalt an Stilen (Realismus bis Surrealismus) und Techniken (Aquarelle, Acryl, Gouache, Tempera, Pastell) zeige ich die Welt der Bäume aus meiner Sicht und unterstreiche deren Lebendigkeit, trotz ihres statischen Seins.

 

Baum des Lebens – Acryl Malerei

Baum des Lebens – Acryl Malerei

Dieses Gemälde ist größer als alles was ich bisher gemalt habe – nämlich 120 x 100 cm! Kein Wunder – denn ich habe es während einem Kunstkurs über Großformatige Bilder am LKS (Leonardo Kunstakademie Salzburg) gemalt. Selbst der Transport von dieser großen Leinwand war eine Herausforderung. Wir haben sehr viel gelernt, was man alles beachten muss, wenn man so groß malt.

Das Bild zeigt den Unterschied zwischen Tod und Leben. Im mittleren Teil steht der “Baum des Lebens” und beleuchtet die Szene wie eine Sonne. Ebenfalls im mittleren Teil sieht man einen Fluss, der sich durchschlängelt und grüne Wiesen. An der Grenze zu den anderen Teilen sieht man halb belaubte Bäume, auch der einen Seite voller Laub, auf der anderen ganz kahl mit trockenem Laub am Boden; der Fluss wird zu einem trockenen Flussbett voller Steine; die grüne Wiese wird zu trockenem kahlem Boden; der Mensch zu einem Skelett.

Baum des Lebens - Acryl Malerei
Baum des Lebens – Acryl Malerei, 120x100x4 cm
Das Bild ist derzeit in meiner Ausstellung in Bad Schallerbach, Oberösterreich, zu sehen, danach ist es zum Verkauf. Bei Interesse mich einfach kontaktieren. Wer möchte kann hier Kunstdrucke, Poster und Grußkarten davon bestellen.

Unterwegs zur Sonne – Gouache Malerei

Unterwegs zur Sonne – Gouache Malerei

Diese Gouache Malerei basiert auf einer alten Fotografie, die ich vor vielen Jahren bei einem Urlaub in Schladming, Steiermark, aufgenommen habe. Etwas an diesem Ausblick auf einen Laub bedeckten Pfad der sich entlang eines Baches schlängelt berührt mich tief. Die Bäume formen ein Spalier rund um den Pfad. Die späte Nachmittagssonne wirft lange Schatten und zieht unsere Blicke zum Licht.

Pfad zur Sonne * Path into the Sun - Gouache Malerei
Pfad zur Sonne * Path into the Sun – Gouache Malerei

 

 

Wüsten Erinnerungen – Acryl Malerei

Wüsten Erinnerungen – Acryl Malerei.

Haben Wüsten Erinnerungen? Ich denke, ja. Dieses Bild gibt uns eine Vorstellung wie die Erinnerungen einer Wüste aussehen könnten. In drei Bilderrahmen wie man sie auf der Kommode aufstellt sieht man diese Erinnerung. Sie träumt von Zeiten, wo es noch viel Grün gab, Palmen und Orangenbäume, Wasser fließt zwischen hohem Gras, und leichte Wolken liefern kühlenden Schatten wenn die Sonne am höchsten steht. Die Karawanen der Kamele werden magisch von den Bildern angezogen, wie zu einer Oase, nur um zu entdecken, dass sie nicht echt sind. Es sind nur Bilder von lang vergessenen Erinnerungen.

Wüsten Erinnerungen - Acryl Malerei
Wüsten Erinnerungen – Acryl Malerei

Kirschenblüte

Kirschblüte ist ein wichtiges Thema in der Gegend wo ich wohne. Unter anderem gibt es eine Radrennen das danach benannt ist, so wie eine öffentliche Wanderung, und auch einige Gebäude habe “Kirschblüte” in ihrem Titel. Es ist also nicht schwer zu erraten, dass es in der Gegend hier viele Kirschbäume gibt. Dieses Jahr war die Blüte relativ früh durch den milden Winter und war bereits verwelkt bevor das Radrennen oder die Wanderung stattfanden. Die Wanderung findet diesen Sonntag, 27. April, statt.

Das folgende Aquarell-Bild habe ich am Anfang der Blütezeit Ende März gemalt. Es zeigt einen meiner Lieblingsplätze – eine wunderschöne Allee oberhalb von Finklham.

Finklham Allee, 40x30cm, Aquarell auf Papier

Bäume im Wind II

Heute war noch einmal so ein schlapper Tag. Es scheint, dass mein Körper eine Entzündung bekämpft aber ich weiß nicht einmal wo. Nur, dass es meine Kraftreserven auslaugt. :-(

Insofern habe ich als heutiges Bild was Einfacheres gewählt – eine Wiederholung von Vorgestern, nur mit Coptic Fineliner. Ich bin nicht besonders gut mit Fineliner und muss noch viel üben.

Bäume im Wind 2 * Summer Breeze 2
Bäume im Wind 2 * Summer Breeze 2

Bäume im Wind

Wir haben die Halbzeit von der “30 Bilder in 30 Tagen” Herausforderung erreicht. Gratulation an alle Künstlerkollegen und Kolleginnen!

Meine Nr. 15 basiert auf einer alten Fotografie von ca. 1936 von Kyo Koike, mit dem Titel “At the Mercy of Summer Breeze”. Ich habe sie unter “The Commons” auf Flickr gefunden. Das ist eine riesige Sammlung von rechtefreien Bildern. Meine Version habe ich mit Graphit auf Papier gezeichnet. Ich liebe einfach wie sich die Bäume im Wind bewegen und du beim Ansehen fast den Wind fühlen kannst!

Bäume im Wind 1 * Summer Breeze 1
Bäume im Wind 1 * Summer Breeze 1

 

Spielhaus

Das ist das Bild, das ich gestern begonnen habe, wofür ich aber nicht mehr genug Tageslicht hatte um es fertig zu malen. Dieses Spielhaus mit Schauckeln, Rutschen und Sandkiste ist direkt vor meinem Fenster und ein Paradies für Kinder. Die Details und die Perspektive waren nicht ganz einfach, aber es war eine gute Herausforderung. Jetzt werden wir sehen, ob das als meine “Architektur” Hausaufgabe gelten darf.

Spielhaus * Playhouse
Spielhaus * Playhouse

Birken Allee

Eigentlich habe ich die längste Zeit heute an einer anderen Zeichnung gearbeitet, aber dann wurde es zu dunkel um weiterzumachen. Also muss die Fertigstellung bis morgen warten. Als “Ersatz” malte ich diese Birkenallee, die ich im Dezember an einem sehr nebligen Tag fotografiert habe.

Ich habe für die Zeichnung zwei Töne von Sepia verwendet, aber am Foto sieht es leider fast schwarz aus.

Birken Allee * Birch Parkway
Birken Allee * Birch Parkway

Und mit dieser Zeichnung habe ich ein Drittel der Herausforderung geschafft. Yeah!!!

Die Dunklen Hecken

Langsam hole ich die verpassten Tage auf. Hier ist also meine Nr. 9 für die 30in30 Herausforderung. Die Dunklen Hecken in Nordirland habe ich zuerst auf Pinterest entdeckt. Ich liebe Bäume und Alleen ohnehin, und diese ist besonders faszinierend. Nur schade, dass ich sie nicht gesehen habe als ich 2011 dort in der Gegend war.

Dunkle Hecken * Dark Hedges
Dunkle Hecken * Dark Hedges

Ich habe sie mit Rötel und Sepia Kreiden gemalt.